Kinderwagen Modelle - Naturkind

Expertenstimmen über Naturkind Kinderwagen

Wir legen sehr viel Wert auf eine professionelle Naturkind Kinderwagen Bewertung durch verschiedene,
unabhängige Experten. Die Expertenstimmen geben einen guten Einblick in die Sichtweise
der Fachkräfte aus dem Gesundheitsbereich, die sich tagtäglich für eine gesunde Entwicklung unseres
geliebten Nachwuchs einsetzen. Hier kommen ÄrztInnen und Hebammen zu Wort und sprechen über
die Vorteile, die ein Naturkind Kinderwagen für Sie und Ihren Liebling bringt. 

Julia Enthofer-Skarohlid, BSc, MBA – Physiotherapeutin

Bei den Vorbereitungen auf unseren Nachwuchs spielte die Wahl des Kinderwagens eine wichtige und daher zentrale Rolle. Durch meinen Beruf als Physiotherapeutin war von Anfang an klar, der Kinderwagen muss bestimmte ergonomische Kriterien erfüllen, um unser Kind in seiner motorischen Entwicklung so gut wie möglich zu unterstützen. Durch Empfehlung einer Kollegin bin ich bereits nach kurzer Recherche auf Naturkind gestoßen. Die Firmenphilosophie nur nachhaltig produzierte und schadstofffreie Materialien zu verarbeiten, hat mir auf Anhieb gefallen.


Nach einer ausführlichen Beratung durch den Firmeninhaber selbst, war für uns schnell klar, dass wir mit dem Kinderwagen LUX den Richtigen gefunden hatten. Der Babykorb bietet durch seine robuste uns stabile Bauweise das ideale Umfeld für die sichere Entwicklung unseres Kindes in den ersten Lebensmonaten. Die Kokos-Latexmatratze unterstützt die Wirbelsäule in allen Liegepositionen optimal und die Geräumigkeit und Stabilität des Babykorbs lässt die Erkundung der Umgebung zu, z.B. Greifen im Raum, Drehen in Bauchlage und zurück, um die motorischen Fähigkeiten Stück für Stück weiter ausbauen zu können. In weitere Folge ist auch die Sitzeinheit des Buggys optimal auf diese Kriterien abgestimmt. Die Liegefläche kann in eine horizontale Position gebracht werden, sodass wir noch vor dem selbstständigen Sitzen unseres Kindes auf den Buggy umsteigen könnten, ohne die Wirbelsäule unnötigen Belastungen auszusetzen. Weiters bietet auch hier die extra lange Liegefläche (93cm) mit hoher Rückenlehen (52cm), eine lange Nutzungsmöglichkeit des Kinderwagens, mit optimaler Unterstützung des Rückens unseres Kindes.


Zu guter Letzt möchte ich noch die Vorteile für die Wirbelsäule der Eltern hervorheben. Auch wenn der Kinderwagen mit 14 kg (Buggy mit Sitzeinheit) nicht zu den leichtesten am Markt gehört, so hat er mich dennoch durch sein einfaches Handling überzeugt. Der Babykorb und die Sitzeinheit sind leicht abzunehmen und das Gestell lässt sich mit einem simplen Handgriff zusammenlegen. Durch die angenehme Höhe des Babykorbs haben die Eltern die Möglichkeit ihr Bewegungsverhalten beim Hinein- und Herausnehmen des Kindes ergonomisch anzupassen, und so den eigenen Rücken zu schonen. All die genannten Gründe haben uns dazu bewogen, uns für einen Naturkind-Kinderwagen zu entscheiden.

Fr. Dr. Köblinger – Gynäkologin, Salzburg

Liebe werdende Eltern, Großeltern, Onkeln, Tanten, liebes Naturkind-Team!


Als Gynäkologin und Mutter ist es mir eine Herzensangelegenheit den LUX-Kinderwagen von Naturkind vorzustellen. Im November 2018 kam unser erstes Kind Frederik zur Welt. Die Vorfreude war groß, die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren. Es stellte sich natürlich auch die Frage eines geeigneten Kinderwagens. Im Internet konnte man stundenlang recherchieren, Rezensionen über Rezensionen lesen. Die Wahl fiel uns schwer. Freunde von uns hatten das Vorgängermodell „Varius Pro“ des Naturkind Kinderwagens gekauft und uns dazu geraten. Nachdem mein Mann und ich heimische Produkte und Firmen gerne unterstützen und uns die Nachhaltigkeit des Produktes wichtig ist, fuhren wir eines Samstag Nachmittages nach Engerwitzdorf. Wir wurden persönlich vom Gründer der Firma Naturkind empfangen, welcher sich über eine Stunde für uns Zeit nahm und die verschiedenen Modelle erklärte. Sehr sympathisch fanden wir, dass der LUX-Kinderwagen zusammen mit Eltern entwickelt wurde, um das Vorgängermodell noch praktischer zu gestalten. Kurzum, der LUX Kinderwagen mit Babykorb und Sportwagen wurde noch am selben Tag gekauft und wir wurden nicht enttäuscht. Dank seiner großen wendigen Schwenkräder und seiner einmaligen Federung wurde uns der tägliche Spaziergang mit Frederik über Wiesen, Schotterstraßen und sogar frischen Schnee sehr leicht gemacht. Das praktische Sonnensegel war stets mit dabei und schützte sogar vor Windböen. Ebenso der handliche Regenschutz. Die kuschelige Felleinlage im Babykorb sorgte dafür, dass es Frederik auch bei Minusgraden schön warm hatte. Als Zusatz leisteten wir uns den warmen Muff für den Lenkbügel – herrlich!

Für mich als Mama war es wichtig, dass der Babykorb leicht abnehmbar ist und man das Gestell einfach zusammenklappen kann. Dies war mit leicht gekennzeichneten hellgrauen Knöpfen und Griffen kein Problem. Auch wenn der Korb sowie später der Sportsitz sicherlich nicht die leichtesten am Markt sind, war es uns wichtig, dass der schnell wachsende Frederik, welcher immerhin fast 4kg bei Geburt hatte, genügend Platz hat. Den einfach verstellbaren und haptisch sehr angenehmen Lenkbügel aus Kork benutzte ich immer wieder gerne, besonders in engen Räumen oder Liften. Mittels Adapter konnte ich ebenso den Maxi-Cosi auf das Gestell fixieren, wenn Frederik im Auto eingeschlafen war. Neben dem schönen Design ist ebenso der großzügige Einkaufskorb ein Hit.

Ein kleines Manko ist jedoch, dass die großzügige Babyschale samt Gestell der Längs nicht in jeden Kofferraum passt. Im Frühjahr wechselten wir dann zum Sportsitz. Dieser ist auch leicht und verständlich zu verstellen, wenn auch etwas schwerer als der Babykorb. Die Felleinlage wurde zum Fellsack erweitert. Das Dachteil mit integriertem Mückennetz war anfangs etwas schwer zu verstellen, konnte aber mit etwas Übung gut eingestellt werden, ebenso die verstellbare Rückenlehne mit 3 Neigungsstufen. Preislich liegt dieser Kinderwagen durchaus im Bereich anderer gängiger Modelle. Die Stoffe der 12 (!) verschiedenen Designs sowie auch das Fell und sonstige Komponenten werden nachhaltig in Österreich hergestellt.

Alles in allem, haben wir den Kauf des LUX Naturkind-Kinderwagen nicht bereut und können ihn wärmsten weiterempfehlen! 

Dr. Lena Iseringhausen – Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Für den Nachwuchs wünscht man sich, gerade heutzutage, eine möglichst natürliche direkte Umgebung. Dazu gehört auch der Kinderwagen. Hier hebt sich aus der Masse vor allen Dingen Naturkind durch Auswahl natürlicher Materialien mit Blick auf Schadstoffe hervor. Diverse Schadstoffe stehen in Verdacht verschiedenste Auswirkungen zu haben. Dazu gehören Atemwegserkrankungen, hormonelle Wirksamkeit und das Auslösen von Allergien oder gar Krebs. Im aktuellen Kinderwagen-Test der Stiftung Warentest (03/2017) wurde der Naturkind Varius Pro als einziger unter zwölf Modellen im Bereich „Schadstoffe“ mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet. Zudem überzeugt die kindgerechte, klassische Gestaltung mit Federung und der Möglichkeit einer geraden Liegeposition des Sportwagens. Uns Eltern erfreuen darüber hinaus das relativ kleine Packmaß und das einfache Zusammenklappen. Nicht zuletzt zeigt der Lux, dass sich eine ökologische Auslegung und modernes Design nicht ausschließen müssen.

Univ.-Prof. Dr. Dieter Koller – Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde Wien


Als Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde waren mir folgende Kriterien in der Entscheidung für einen Kinderwagen wichtig: Es sollte sich nicht nur um einen bloßen Kinderwagen, sondern es sollte sich sowohl für das Kind als auch für uns Eltern um ein komfortables Transportmittel handeln. Viele Kinderwägen, die es im Handel zu erwerben gibt, verwenden Materialien, deren Schadstoffbelastung nicht wissenschaftlich analysiert wurde, wobei besonders in den ersten Lebensjahren eines Kindes eine Reduktion von Schadstoffexposition zweckdienlich erscheint. Die Verwendung von Materialien, die diesen Umstand auf ein Minimum reduzieren, erscheint mir wichtig. Die medizinische Fachliteratur berichtet in den letzten 10 Jahren ausführlich über bedenkliche Materialien, mit denen Kinder allzu oft in Kontakt kommen und welche möglicherweise zu unnötigen Belastungen führen. Es erscheint mir wichtig, solche Materialien so weit als möglich zu vermeiden. Da Kinder in ersten Lebensjahren schlafend bevorzugt eine flache und ebene Liegefläche beanspruchen, erscheinen beispielsweise vorgefertigte Sitzschalen, die dies nicht ermöglichen, ergonomisch nicht entsprechend. Auch wir als Erwachsende fühlen uns in einer vorgegebenen Liegeposition nicht wohl. Nebst Verwendung von natürlichen Produkten und unbedenklichen Materialien, (augenscheinlich schadstofffrei), der ebenen Liegefläche (ergonomisch/orthopädisch sinnvoll) und einer guten Federung, war die Entscheidungsfindung auch beeinflusst durch Gedanken an einen österreichischen, innovativen Kleinbetrieb, welcher meinen Prinzipien von Nachhaltigkeit und Qualität entspricht.

Dr. med. Christoph Prenneis – Facharzt für Kinderheilkunde

Als Facharzt für Kinderheilkunde empfehle ich, bei Spielzeug, Kinderwagen und bei allem, womit Ihr Kind in Berührung kommt, auf Qualität und Schadstofffreiheit zu achten. Im ersten Lebensjahr sind die Babyknochen weich. Für die Entwicklung der Wirbelsäule ist es daher besonders wichtig, bei der Wahl der Matratze auf optimale und ergonomische Liegequalität zu achten. Wichtig sind auch Wärmeausgleich und Atmungsaktivität. Beim Kauf eines Kinderwagens sind daher in erster Linie die gesundheitlichen Aspekte zu berücksichtigen – schadstofffreie Materialien, ergonomische Matratze und Top-Sicherheit.

Natalie Gaal – Hebammenpraxis Herztöne Mainz

Als Hebamme, Erzieherin und dreifache Mutter kann ich den Naturkind-Kinderwagen aus vollstem Herzen empfehlen. Mich überzeugt er in allen Punkten. Vom Design über Handling bis hin zum Fahrkomfort. Am wichtigsten aber finde ich, dass die Materialien, mit denen die Babys in Kontakt kommen, aus der Natur stammen, die Kinder in einem natürlichen Klima liegen und keine giftigen Dämpfe einatmen müssen. Der Wagen ist so konzipiert, dass die Babys eine gerade Liegefläche haben und mit Blick zur Mutter liegen, was sie vor Reizüberflutung schützt. In Kombination mit einem Tragetuch ist der Naturkind-Kinderwagen für mich die perfekte Ausfahrausrüstung.

Worauf muss ich beim Kauf eines Kinderwagens aus Sicht einer Hebamme achten?

Die Auswahl an Kinderwagen ist riesig. Doch was hilft mir bei der Entscheidung für oder gegen ein Modell? Da wäre zum einen die Bereifung. Zu beachten gilt: in welchem Gelände werde ich hauptsächlich unterwegs sein? Für die Stadt benötige ich ein wendiges Modell, auf Feldwegen ist eine gute Federung von Vorteil, in Schlossparks sollten die Reifen nicht zu klein für die Kiesel sein. Zum anderen spielt auch das Packmaß eine entscheidende Rolle. Der Wagen sollte in den Kofferraum des vorhandenen oder geplanten Autos passen. Mir ist es immer wichtig, dass die Liegefläche gerade ist und nicht im 90° Winkel verharrt.

Last but not least sind die verwendeten Materialien von sehr großer Bedeutung. Schadstofffreie und natürliche Materialien sind zu bevorzugen, um das Baby soweit wie möglich vor zusätzlichen Giften zu schützen. Diese Punkte waren auch mir bei der Entscheidungsfindung sehr wichtig – daher habe ich den Naturkind-Kinderwagen „LUX“ ausgewählt.

Luisa Petersohn, Hebamme

Fr. Rockenschaub – Hebammenstudio Engerwitzdorf

Als Hebamme werde ich im Rahmen der Schwangerenbegleitung immer wieder mit der Frage nach der richtigen Babyausstattung konfrontiert. Gerade bei der Wahl des Kinderwagens rate ich, das Augenmerk besonders auf die Schadstofffreiheit und Natürlichkeit zu legen. Ich denke, es ist wichtig, sich beim Kauf des Kinderwagens den eigenen Bedürfnissen bewusst zu werden und nicht den jeweiligen Trends zu folgen.

Awards und Auszeichnungen

Viele Hände packen täglich mit an, damit wir mit unseren Naturkind-Kinderwagen
so viele Naturkind-Familien durch eine glückliche Baby- und Kleinkind-Zeit begleiten dürfen.

Wir sind sehr stolz, dass auch Awards und Auszeichnungen diesen nachhaltigen Weg bestätigen.

© All rights reserved

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.